.

Frauenheilmethode

Meine Herzensangelegenheit.

Die Frauenheilmethode ist eine sanfte und wirkungsvolle Therapie rund um die Frauengesundheit. 

Entstanden ist sie durch die Therapeutin Andrea Eberhart unter Mitwirken von einer Gynäkologin und der österreichischen Hebamme Erika Pichler. 

Die Behandlungssequenzen stammen aus verschiedenen Therapieformen, von leichten osteopathischen Griffen bis hin zur Lymphaktivierung und gynäkologischen Griffen über die Bauchdecke. Das Herzstück der Behandlung zielt darauf ab den Unterbauch, vor allem das Bindegewebe zu lockern und die Organe in optimale Position zu bringen.

Bei welchen Beschwerden kann die Frauenheilmethode helfen?

Blasenschwäche/ Inkontinenz

Unterleibsschmerzen durch die Mens, Zysten, Myome....

Schwangerschaftsbegleitung

Nach Kaiserschnitt und nach der Geburt

Gebärmuttersenkung

Krebserkrankungen im Unterleib

Hormonell bedingten Beschwerden und vielen mehr

Kinderwunschbehandlung

Vor allem für Frauen mit Kinderwunsch verhilft die GFHM, den Körper natürlich auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten. Der Hormonhaushalt wird optimiert, die weiblichen Organe werden sanft in eine bessere Position gebracht und durch die Lockerung des Bindegewebes ist ein verbesserter Blutfluss und somit Hormontransport möglich. 

Wie läuft die Behandlung ab?

In einem Gespräch werden Beschwerden und Vorerkrankungen geklärt.

Die zu Beginn durchgeführte Rücken- und Beckenbehandlung wird sitzend auf einem Hocker durchgeführt. Dabei wird der gesamte Rücken und Beckenbereich durch verschiedene Grifftechniken gelockert, Reflexzonen behandelt und der Lymphabfluss angeregt.

Für den zweiten Teil legt man sich bequem auf die Liege, damit die Körpervorderseite, vor allem der Bauch und Beckenbereich (keine Intimzone), entsprechend behandelt werden kann.  

Bei vorhandenem Zyklus, wird der Tag der Behandlung dem Zyklus angepasst.

Wie viele Behandlungen und wie lange dauert eine Behandlung?

Die Häufigkeit bzw. der Zeitpunkt richtet sich nach den Beschwerden bzw. Symptomen und Zyklusphase.

1 Sitzung dauert in der Regel 40 bis 50 Minuten und kostet 50 Euro. Je nach Beschwerde Bild sind 1 bis 2 Behandlungen pro Monat nötig. Je nach Beschwerde Bild sind 2 bis 10 Therapien notwendig. 

Es werden mit dieser Methode keine Diagnosen erstellt, keine Heilversprechen gegeben und es kann auch kein Arztbesuch ersetzt werden.
Sie eignet sich jedoch sehr wohl, medizinische Behandlungen wertvoll zu begleiten.

Ich freue mich, Dich bei einer unverbindlichen Behandlung kennen zu lernen. Für Fragen erreichst du mich telefonisch oder per Email.